Geboren 1967 zeigte sich bereits früh ein großes Interesse am Formen, Zeichnen und Gestalten. Bis heute sind die Einflüsse einer Kindheit auf dem Lande, der Umgang mit Tieren und ein intensiver Bezug zur Natur in den Werken erkennbar. Erste bildhauerische Versuche mit Holz, Ton und Marzipan! ließen nicht lange auf sich warten und zeugten von einer großen gestalterischen Begabung. In der Schule wurde im Unterricht nebenher ständig gezeichnet und entworfen. Es entstand sehr früh der Wunsch, die Neigung auch auf den Beruf zu übertragen. Dieser Wunsch mündete in einer Ausbildung zum Kunstschmied sowie vor 13 Jahren im Erwerb des Metallbaumeisters in der Fachrichtung Gestaltung. In mehr als 20 Jahren beruflichen Schaffens als Kunstschmied – hauptsächlich mit figürlichen Darstellungen – wurde der Drang künstlerisch-bildhauerisch zu arbeiten immer stärker. Nur konsequent also der Entschluss, selbständig als Metallkünstler zu arbeiten. Der Schwerpunkt des künstlerischen Schaffens liegt seither im Formen und Bearbeiten von unterschiedlichen Metallen sowie deren Kombination mit anderen Materialien. Die hierbei entstehenden, fantasievollen Objekte versetzen den Betrachter in Erstaunen und entführen Ihn in eine andere, mystische Welt.